Praxisanleitung: Seitenlage - Erwachsener herstellen (Sanitätsdienst)

Für Anwender aktueller Browser (Google Chrome 7+, Microsoft Internet Explorer 9+, Firefox 4+, Opera 12+, Apple Safari 6+), lohnt sich der Blick auf diese Seite in moderner (HTML 5 basierter) Gestaltung:

Praxisanleitung: Seitenlage - Erwachsener herstellen (Sanitätsdienst)

 

Indikation

Material

-

Durchführung

Anmerkungen

Die Technik Seitenlage - Sanitätsdienst bietet größtmögliche Stabilität und damit Schutz vor Lageänderungen des Patienten. Insbesondere bei der Anwesenheit mehrere Helfer kann der Patient besonders schonend und achsengerecht herumgedreht werden.

Erläuterungen zur Technik

Die Beugung des nahen Beines verhindert, dass der Patient beim Herüberziehen in die Bauchlage gerät.

Der nahe Arm des Patienten wird gestreckt so weit wie möglich unter den Körper des Patienten geschoben, um den Arm nachher besser herausziehen zu können. Zusätzlich liegen Schulter und Hüfte dadurch auf einer Linie und bilden eine Achse, die das Drehen des Rumpfes erleichtert.

Beim Herüberziehen des Patienten besonders auf dessen Kopf achten, damit dieser nicht auf dem Boden aufschlägt.

Wirkungsweise

 

Weitere Hinweise sind in der Praxisanleitung Seitenlage herstellen zu finden.

 

Um die Einzelheiten der Lagerung in den Bildern deutlich sichtbar zu machen, wurde auf die Darstellung 'Wärmeerhalt' verzichtet.

Literatur

Aa

Deutsches Rotes Kreuz (Hg.): Leitfaden Sanitätsausbildung (2009): 5. Aufl.Berlin: 2018, Praxisanleitungen 'P07: Stabile Seitenlage (im Sanitätsdienst) - Beschreibung der einzelnen Arbeitsschritte'.

Arbeitstechnik in Bildern

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 1

seitlich in Höhe der Hüfte neben dem Patienten knien

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 2

Patienten in Höhe der Hüfte unterfassen und anheben

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 3

nahen Arm des Patienten gestreckt so weit wie möglich unter den Körper des Patienten schieben

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 4

nahes Bein des Patienten im Knie beugen und aufstellen

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 5

Schulter und Hüfte des Patienten fassen

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 6

Patienten vorsichtig herüberziehen, dabei Körper des Patienten mit den eigenen Beinen abstützen

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 7

den unter beziehungsweise am Körper des Patienten liegenden Arm in der Ellenbeuge fassen und vorsichtig nach hinten ziehen

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 8

Hals des Patienten überstrecken (durch Beugen des Kopfes in den Nacken), damit Atemwege frei werden

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 9

Gesicht des Patienten erdwärts wenden und Mund öffnen

Abbildung: Seitenlage SAN herstellen - Schritt 10

Fingerspitzen der nahen Hand des Patienten an die Wange schieben und so Kopflage stabilisieren

Diese Seite wurde am 2019-11-21 20:13 erstellt.

Text und Bilder sind unter der Creative Commons-Lizenz 'Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen' frei verfügbar.

Kommentare senden Sie bitte an Andreas THUMSER oder über Facebook.

Die Virtuelle San-Arena Erlangen ist ein THUMSi-Tool (Startseite, Impressum).