Praxisanleitung: Vitalfunktionen überprüfen

Für Anwender aktueller Browser (Google Chrome 7+, Microsoft Internet Explorer 9+, Firefox 4+, Opera 12+, Apple Safari 6+), lohnt sich der Blick auf diese Seite in moderner (HTML 5 basierter) Gestaltung:

Praxisanleitung: Vitalfunktionen überprüfen

 

Die Überprüfung der lebenswichtigen Funktionen hat zum Ziel, Störungen der lebenswichtigen Funktionen des Patienten frühestmöglich zu erkennen. Dies ist Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Versorgung.

Abbildung: Piktogramm Vitalfunktionen überprüfen

Indikation

Material

-

Durchführung

 

In der Praxisanleitung Vitalparameter ermitteln werden die verschiedenen Maßnahmen im Detail beschreiben.

Anmerkungen

Bewusstsein, Atmung und Kreislauf sind Vitalfunktionen. Eine Störung dieser Funktionen bedeutet Lebensgefahr für den Patienten und muss daher sofort erkannt werden. Daran anschließend ist der Patient nach eventuell vorhandenen Verletzungen zu untersuchen. Dies darf jedoch nicht zu einer Verzögerung der erforderlichen Rettungs- und lebensrettenden Sofortmaßnahmen führen.

Ohne Basismaßnahmen zu verzögern, kann sich im Sanitätsdienst die Messung des Blutdruckes anschließen, sowie im Rettungsdienst das Anlegen eines EKGs und die Messung des Blutzuckergehaltes und der Sauerstoffsättigung.

Diese Seite wurde am 2017-12-22 19:53 erstellt.

Text und Bilder sind unter der Creative Commons-Lizenz 'Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen' frei verfügbar.

Kommentare senden Sie bitte an Andreas THUMSER oder über Facebook.

Die Virtuelle San-Arena Erlangen ist ein THUMSi-Tool (Startseite, Impressum).