BRK-Logo

Virtuelle San-Arena Erlangen

Praxisanleitung: Beatmung durchführen - Erwachsener

Indikation

Material

Durchführung

Anmerkungen

Ein Erwachsener kann mit einem Atemzug 500 ml bis 1200 ml Luft einatmen. Die im Sanitäts- und Rettungsdienst verwendeten Beatmungsbeutel sind dafür eingerichtet und liefern bei der Kompression mit einer Hand je nach Stärke des Zusammendrückens 500 ml bis 800 ml Beatmungsvolumen. Die Beobachtung der Thoraxbewegung gibt Aufschluss über das richtig gewählte Beatmungsvolumen.

Der Beatmungsbeutel kann in Beatmungspausen auf dem Oberschenkel des Helfers gelagert werden. Er darf auf dem Oberschenkel aber nicht zur Beatmung zusammengedrückt werden. [1]

Doppel-C-Griff

Der C-Griff verdankt seinen Namen dem Aussehen des Daumens und Zeigefingers während der Beatmung. [2]

Gelingt es nicht, die Maske mittels des einfachen C-Griffes dicht auf das Gesicht aufzusetzen, kann der doppelte C-Griff versucht werden, bei dem die Maske mit beiden Händen gehalten wird. Zeigefinger und Daumen beider Hände bilden ein 'C' und fixieren die Maske auf dem Gesicht, während die verbleibenden Finger beidseitig den Unterkiefer anheben und gegen den Maskenwulst drücken.

Abbildung: C-Griff

 

Abbildung: Doppel-C-Griff

Die Beatmung erfolgt dann durch eine zweite Person.

Abbildung: Beatmung durch zwei Helfer

Faktoren einer 'schwierigen' Maskenbeatmung

 

Mehr Informationen zur Beatmung finden sie in den Praxisanleitungen Beatmungen durchführen und Beatmungsbeutel einsatzbereit machen.

Literatur

[1]

Deutsches Rotes Kreuz (Hg.): Leitfaden Sanitätsausbildung (2009): 5. Aufl.Berlin: 2018, Praxisanleitungen 'P08: Beatmung - Beatmung mit dem Beatmungsbeutel', Seite 3.

[2]

Wikimedia Foundation Inc.: C-Griff(abgerufen 2018-10-02).

Arbeitstechnik in Bildern

Abbildung: Beatmung durchführen beim Erwachsenen - Schritt 1

Maske an der Nasenwurzel beginnend, mit schmalem Ende über die Nase und mit breitem Ende über Mund aufsetzen

Abbildung: Beatmung durchführen beim Erwachsenen - Schritt 2

harten Teil der Maske mit Daumen (schmales Ende) und Zeigefinger (breites Ende) einer Hand C-förmig (C-Griff) umfassen

Abbildung: Beatmung durchführen beim Erwachsenen - Schritt 3

Unterkiefer mit Mittelfinger, Ringfinger und Kleinfinger unterfassen

Abbildung: Beatmung durchführen beim Erwachsenen - Schritt 4

Maske mit Daumen (schmales Ende) leicht gegen Nasenwurzel drücken

Abbildung: Beatmung durchführen beim Erwachsenen - Schritt 5

Kinn mit Mittelfinger, Ringfinger und Kleinfinger anheben (Kopf nackenwärts beugen, Hals überstrecken) und von unten an den Maskenwulst drücken

Abbildung: Beatmung durchführen beim Erwachsenen - Schritt 6

gegebenenfalls Kopf des Patienten mit Oberschenkeln 'fixieren'

Abbildung: Beatmung durchführen beim Erwachsenen - Schritt 7

mit freier Hand Beatmungsbeutel langsam (etwa eine Sekunde pro Inspiration) zusammendrücken

Abbildung: Beatmung durchführen beim Erwachsenen - Schritt 8

Finger entspannen, so dass Beatmungsbeutel sich wieder selbstständig mit Luft füllen kann