BRK-Logo

Virtuelle San-Arena Erlangen

Praxisanleitung: Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen - Säugling (Rettungsdienst)

Indikation

Material

Durchführung

Helfer 1

Helfer 2

 

  • Sicherheit von Patienten, Anwesenden und Helfern sicherstellen

 

  • Bewusstsein prüfen

  • gegebenenfalls weitere Helfer hinzuziehen

 

 

  • gegebenenfalls Patienten in Rückenlage bringen / auf Rücken drehen

 

 

  • Patienten auf harte Unterlagen bringen

 

  • Atemwege freimachen und Atmung prüfen (sehen, hören, fühlen)

  • Absaugbereitschaft herstellen

 

 

  • auf Lebenszeichen achten, bei fehlenden Lebenszeichen

 

 

  • 1 Minute Herzdruckmassagen und Beatmungen im Verhältnis von 15:2 durchführen

 

  • Herzdruckmassagen fortführen

 

  • Herzdruckmassagen und Beatmungen im Verhältnis von 15:2 fortführen

 

 

 

 

  • Herzdruckmassagen und Beatmungen im Verhältnis von 15:2 fortführen

 

 

 

 

  • Herzdruckmassagen und Beatmungen im Verhältnis von 15:2 fortführen

 

 

 

Anmerkungen

Nach zwei Minuten Herz-Lungen-Wiederbelebung sollen die Helfer ihre Position/Aufgabe wechseln, um Ermüdungserscheinungen und einen Qualitätsverlust der Druckmassage zu vermeiden. Hierbei muss auf die Vermeidung unnötiger Wechselzeiten geachtet werden.

 

Weitere Hinweise sind in den Anmerkungen der Praxisanleitung Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen - Säugling zu finden.